Kapitalschutz-Zertifikate

Zertifikate mit Kapitalschutz können für Anleger geeignet sein, die an der Wertentwicklung eines Basiswertes während der Laufzeit partizipieren möchten und gleichzeitig das Verlustrisiko für das eingesetzte Kapital reduzieren möchten.

Detailwissen

Funktion des Produktes

Zertifikate mit Kapitalschutz ermöglichen eine Partizipation an Bewegungen des zugrunde liegenden Basiswertes mit gleichzeitigem Kapitalschutz am Laufzeitende. Je nach Ausgestaltung kann sich bei diesen Produkten eine positive Wertentwicklung in Form einer höheren Rückzahlung oder in Form von regelmäßigen Zahlungen während der Laufzeit ausdrücken.

Um eine Partizipationsmöglichkeit an steigenden Kursen bei gleichzeitiger Kapitalgarantie zum Laufzeitende zu ermöglichen, wird in der Regel eine abgezinste Anleihe (sogenannte Zerobonds) mit derivativen Komponenten (z.B. mit einer Option) verknüpft. So wird die Rückzahlung des eingesetzten Kapitals durch den Zerobond sichergestellt und die derivative Komponente sorgt für eine Verbesserung der Rendite.

Auszahlungsprofil

Bei Zertifikaten mit Kapitalschutz setzen Anleger auf die Wertentwicklung eines Basiswertes ohne einen Kapitalverlust zu riskieren. Bei negativen Kursentwicklung während der Laufzeit bzw. bei einem Kurs zu Laufzeitende, welcher unterhalb des Kurses bei Emission liegt, erhalten Anleger am Ende der Laufzeit den vollen Einsatz zurück.

Steigt der Basiswert während Laufzeit, so partizipieren Anleger an dieser Wertsteigerung in Form des Kupons. Dieser Kupon wird jährlich oder zum Laufzeitende ausgezahlt.

Im Gegenzug zu der Kapitalgarantien erfolgt allerdings keine vollständige Partizipation an einer Aufwärtsbewegung des Basiswertes. Die Höhe der Partizipation wird vor Emission des jeweiligen Zertifikates festgelegt und ist dem Verkaufsprospekt zu entnehmen.

Übliche Basiswerte und Laufzeiten

Übliche Basiswerte:
  • Aktien
  • Indizes
Übliche Laufzeiten:
  • Begrenzte Laufzeit. In der Regel 1-7 Jahre

Chancen und Risiken

Chancen
Produktabhängig. Bitte beachten Sie das jeweils zugehörige Verkaufsprospekt bzw. Produktinformationsblatt.

Risiken
Produktabhängig. Bitte beachten Sie das jeweils zugehörige Verkaufsprospekt bzw. Produktinformationsblatt.
Glossar
Aktienanleihen sind Finanzinstrumente, die speziell für solche Investoren entwickelt wurden, welche den Ertrag ihrer Investition erhöhen möchten, indem sie zu einem Teil Aktienkursrisiken in ihre Portfolios aufnehmen. Grundsätzlich gibt es 2 Aspekte, die man bei Aktienanleihen beachten sollte: Den Kupon der Aktienanleihe und die Rückzahlungsmöglichkeit in Aktien. Anleger erhalten am Laufzeitende entweder den Nennwert ausbezahlt oder eine im voraus bestimmte Anzahl an Aktien geliefert, abhängig vom dann gültigen Kurs der Aktie. Der Emittent hat das Recht, die Art der Rückzahlung zu bestimmen.