Aktien Europa: Erholung nach Vortagsrutsch - USA-China-Streit weiter im Blick

PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Am Dienstag ist an den europäischen Börsen wieder etwas Erleichterung in puncto Handelsstreit spürbar gewesen. Der EuroStoxx 50 rückte am Vormittag um 0,35 Prozent auf 3381,41 Punkte vor, nachdem die USA die am Vortag verhängten Sanktionen gegen des chinesischen Telekomausrüster Huawei wieder etwas gelockert hatten. Der französische Cac 40 legte um 0,27 Prozent auf 5373,30 Punkte zu. In London stieg der FTSE 100 um 0,50 Prozent auf 7347,24 Punkte.

Investoren legen weiterhin jede Entwicklung im Handelsstreit auf die Waagschale, nach dem tiefroten Wochenstart nun mit einem leicht positiven Effekt: Die USA haben die am Freitag verhängten strengen Maßnahmen gegen den chinesischen Huawei-Konzern teilweise gelockert, indem einige Geschäfte ab sofort wieder für 90 Tage erlaubt sind. Allerdings betrifft dies nur bestimmte Bereiche, vor allem die Versorgung bestehender Smartphone-Nutzer sowie den Betrieb von Mobilfunk-Netzwerken.

Chipwerte, die am Vortag von der Sorge um die bedeutende Kundenbeziehung mit Huawei besonders stark belastet wurden, erholten sich denn auch am Dienstag ein Stück weit. STMicroelectronics stiegen in Paris um 1,5 und AMS in Zürich sogar um 2,6 Prozent. Der europäische Branchenindex der Technologiewerte kletterte um 1,25 Prozent.

In der Sektorwertung fand allgemein eine Umkehr der am Vortag beobachteten Risikoscheu statt. Dieses Mal waren konjunkturempfindliche Sektoren tendenziell gefragter als defensiv eingeschätzte Branchen. Abgesehen von den Technologiewerten verbuchten die Teilindizes für Industriegüter und Bau mit bis zu 0,7 Prozent die größten Anstiege. Immobilien- und Telekomwerte waren derweil nicht gefragt, wie knappe Abgaben bei ihren Teilindizes zeigen.

Wie schon am Vortag verzerrten einige Dividendenauszahlungen das Bild bei den Einzelwerten. Aus dem EuroStoxx gehörten Engie und EssilorLuxottica deshalb nur optisch zu den großen Verlierern, im französischen Cac 40 galt gleiches für Michelin. Bereinigt hätten die Aktien allesamt im Plus gelegen./tih/mis

Im Artikel genannte Werte

ESTOXX 50
3.430,50
-0,06%
 
CAC 40
5.492,00
-0,05%
 
FTSE 100
7.395,00
-0,05%
 
Bitte beachten: Disclaimer zur EU Referenzwerte-Verordnung und zu den Deutsche Bank Indikationen
EU Referenzwerte-Verordnung – Disclaimer: Dies ist kein Referenzwert (im Sinne der Referenzwert-VO (EU) 2016/1011 oder anderer gleichwertiger Gesetze). Der Wert ist, vorbehaltlich einer ausdrücklichen vorherigen Zustimmung seitens der Deutschen Bank, für die Verwendung in Transaktions- oder anderen Geschäften ungeeignet. Jegliche Verwendung ohne vorherige Zustimmung könnte eine Verletzung der Referenzwerte-VO und/oder der Eigentumsrechte der Deutschen Bank bedeuten.
Deutsche Bank Indikationen – Disclaimer: Die angezeigten Kurse und Bewertungen zum Basiswert sind Deutsche Bank Indikationen (unverbindlich) und dienen lediglich zu Informationszwecken. Die Deutsche Bank AG ist rechtlich nicht verpflichtet, Kurse und/oder Bewertungen zum Basiswert anzuzeigen. Die Kurse und/oder Bewertungen zum Basiswert entsprechen regelmäßig nicht den an oder von der in den Endgültigen Bedingungen der Wertpapiere angegebenen Referenzstelle veröffentlichten Kursen oder Bewertungen. Die Wertentwicklungen in der Vergangenheit sind keine Garantie für zukünftige Ergebnisse.