Devisen: Eurokurs fällt deutlich nach Fed-Sitzung

NEW YORK (dpa-AFX) - Der Eurokurs hat am Donnerstag im US-Handel mit einem klaren Rückgang auf die Ergebnisse der US-Notenbanksitzung reagiert. Zuletzt kostete die Gemeinschaftswährung 1,1360 Dollar, nachdem sie im europäischen Nachmittagsgeschäft noch bis auf 1,1445 Dollar gestiegen war. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,1424 (Mittwoch: 1,1487) US-Dollar festgesetzt. Der Dollar hatte damit 0,8754 (0,8706) Euro gekostet.

Die US-Notenbank Fed hält an ihrem geldpolitischen Kurs fest. Sie hat ihren Leitzins wie erwartet nicht angetastet, stellt jedoch weitere graduelle Zinserhöhungen in Aussicht. Ökonomen hatten mit dieser Entscheidung gerechnet. Man erwarte, dass "weitere graduelle Erhöhungen" der Leitzinsen angemessen seien, hieß es im Kommentar zur Zinsentscheidung. Die Risiken für den wirtschaftlichen Ausblick seien ausgewogen. Die Wirtschaft wachse mit einem hohen Tempo, schrieb die Fed. Der Arbeitsmarkt sei stark und die Arbeitslosenquote sei gesunken./edh/jsl/fba

Im Artikel genannte Werte

EUR/USD
1,1369
-0,7161%
 
Die angezeigten Kurse und Bewertungen zum Basiswert sind Deutsche Bank Indikationen (unverbindlich) und dienen lediglich zu Informationszwecken. Die Deutsche Bank AG ist rechtlich nicht verpflichtet, Kurse und/oder Bewertungen zum Basiswert anzuzeigen. Die Kurse und/oder Bewertungen zum Basiswert entsprechen regelmäßig nicht den an oder von der in den Endgültigen Bedingungen der Wertpapiere angegebenen Referenzstelle veröffentlichten Kursen oder Bewertungen. Die Wertentwicklungen in der Vergangenheit sind keine Garantie für zukünftige Ergebnisse.